Drucken
Zugriffe: 289

Wädenswiler Junioren sind die Besten

Mit einer eindrücklichen Leistung setzten die U18-Junioren des Tischtennis-Clubs Wädenswil zum Abschluss der besonderen Saison 2020/21 ihren Stempel auf. An der Finalrunde in Meggen blieben Numa Ulrich, Manrico Riesco, Lukas Ott und Leandro Marcarini als einzige Mannschaft unbesiegt und entthronten im Endspiel die Titelverteidiger aus Neuhausen verdientermassen mit 6:4. Sonja Wicki konnte sich bei ihrem letzten Einsatz als Haupttrainerin der Linksufrigen über einen weiteren Erfolg ihrer Schützlinge freuen: Das U13-Team mit Levi und Ilvi Ulrich, Hilda Aldurén und Nino Schlatter schaffte ebenfalls den Finaleinzug, musste aber dort den Gastgebern von Rapid Luzern den Vortritt lassen. Sie unterlagen mit 3:6. Die eingesetzten Wädenswiler Lizenzierten gefielen nicht nur durch mutige und attraktive Spielzüge, sondern auch durch ihren uftritt insgesamt, womit sie einmal mehr die Farben des Vereins in ein positives Licht stellten.

TTC Wädenswil

Bildlegende: U18: 1. Rang mit Manrico Riesco Lukas Ott Leandro Marcarini Numa Ulrich (hinten, v.l.n.r.)  -  U13: 2. Rang mit Levi Ulrich Hilda Aldurén Ilvi Ulrich (vorne, v.l.n.r.) Auf dem Bild fehlt Nino Schlatter.